Tanztheater Jena e.V.

http://tanztheater-jena.de/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/479326AChorusLine5.jpg http://tanztheater-jena.de/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/398971ancora_li_amo_2.jpg http://tanztheater-jena.de/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/728972klezmer_1.jpg http://tanztheater-jena.de/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/592021milln_1.jpg http://tanztheater-jena.de/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/971828steam_heat_1.jpg http://tanztheater-jena.de/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/898118grease_1.jpg
Tanztheater Jena e.V.

Tanz-Saison (2009)

tanzsaisongruppe_logo

 

Rezension

Diesmal viele poetische Bilder

"Casting" war im Tanztheater Jena angesagt - Blumen für die Altmeisterin

von Hans Lehmann, erschienen in der TLZ am 18.05.09


Ein turbulenter Freitag, was die Attraktivität der Veranstlatungen in Jena betrifft: Museumsnacht, Frühlingsfest, Ausstellungserföffnung und dennoch: Im Volkshaus fand sich ein großer Kreis von Freunden der Tanzkunst ein, um das neue Programm des Tanztheater Jena e.V. zu bestaunen.

In der Tat, was mit der Idee "Dasting für Tanzsaison" über die Bühne ging, das vermochte von der ersten NUmmer an zu fesseln. Neben den mitreissenden Gruppenchoreographien in Opening, Impacto, She's a Pirate und anderen waren es diesmal viele Szenen poetischer Natur.

Der Tanz- und Ballettfreund fühlte sich an die großen des Faches, wie Pina Bausch, John Neumeier oder Gret Palucca erinnert.

Die hohe Kunst

Dass dem so ist, es spricht für das Leistungsvermögen, die hohe Kunst und letztlich damit verbundene Ausstrahlung der Truppe. An die Dresdner Altmeisterin Palucca und ihre Kiner-sowie Jugendarbeit dachte man bei "klezmer" in der Choreographie von Manuela Schwarz. Mehr noch, erste Ergebnisse sehen in Petersburgs beühmten Nachwuchsschmieden nicht anders aus.

In "Zeitspiel" verschwinden die Grenzen zwische Pas de deux zur Artistik. Überhaupt, in den 17 Nummern sind viele Handschriften zu sehen auch aus den eigenen Reihen entwickelt. Das Verinnerlichte überwog an diesem Abend einschließlich traumhaft getanzten Solo "Round ans Round", aber auch das Herausstellen und die Auseinandersetzungen von Individuen vom Schattenspiel zur körperlichen Realität in "Beats of Character" zu Schlagzeug live beeindruckte, um nur einiges zu nennen.

Bleibt nur noch das Gesamtarrangement zu würdigen, originell von der "Casting-Leiterin" Dr. Christiane Zink-Zenker mit schauspielerischem Pfiff herübergebracht.

Welche Nummer gewann am Ende das Casting? Natürlich das Tanztheater insgesamt, eigentlich logisch und mit viele Blumen ür Altmeisterin Manuela Schwarz und ihre Helferinnen sowie Helfer bedacht.

Gegenwärtig laufen in einem groß angelegten Projekt einschließlich Befragungen die Kulturplanungen 2010 bis 2015 für Jena. An diesem Abend wurde einem erneut bewusst, wie sehr uns das Stadttheater fehlt, ein Haus, wo wir über Jahrzehnte bestes Dreispartentheater erleben durften mit manch bedeutender Ballettinszenierung.

tanzsaisongruppe1 tanzsaisongruppe2

 
Rezension

Getanztes Casting beeindruckt

Diesjährige Show vom Tanztheater Jena beschert wunderbaren Abend

von Sarah Schaaf, erschienen in der OTZ am 21.05.09


Aufgeregt stehen die Mädchen in der Reihe und warten, dass das Casting für ein Engagement im Tanztheater Jena beginnt. Als die Meoderatorin Dr. Christiane Zink-Zenker und die Jury das Bewerbungsverfahren eröffnet, stürmen die Mädchen die Bühne, um wenig später mit Teilnehmernummer zu Training zurückzukehren.

So beginnt das neue Programm "Tanz-Saison" des Tanztheaters Jena, aufgeführt am 15. Mai im Jenaer Volkshaus. 40 Mädchen zwischen 10 und 36 Jahren, die teilweise seit früher Kindheit ber Gründerin Mauela Schwarz trainieren, stellten in zwei Stunden in einer Art Casting ihre neuesen Tanzkreationen vor.

Dabei wechselten sich lyrische Nummern mit modernen Choreographien ab, der Großteil von Tänzerinnen selbst erdacht. Dabei bestechen Massentänze mit Synchronizität genau so wie der hohe technische Anspruch der modernen Choreographien. Erwartungsgemäß sind die Kostüme ein Augenschmaus. Zwischendurch sorgt ein Friseur für den richitgen Look der Moderatorin und Lacher im Publikum.

Bei einem Tanz trommelt Schalgzeuger Krishan die treibenden Beats, wöhrend bei der "Meatamorphose" sogar Schwarzlicht verwendet wird. Dabei beweisen auch die Jüngeren schon große Fähigkeiten. Das Publikum hat einen wunderbaren Abend erlebt.

zurück